Anfragekorb

Röntgenanalytik

Im Bereich der Röntgenanalytik bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sowohl die chemische Zusammensetzung Ihrer Probe mit Hilfe der Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) als auch die darin enthaltenen Mineralphasen/Verbindungen mit Hilfe der Röntgenbeugungsanalyse (RBA) in Erfahrung zu bringen.

Typische Anwendungsbeispiele beider Methoden sind:

  • Die Bestimmung der chemischen Zusammensetzung und Mineralphasen von Feuerfestmaterialien und anderen Oxiden, Ferrolegierungen und Zuschlagstoffen (Kalk, Flussspat, Siliciumcarbid), Stählen (niedriglegiert, hochlegiert, Chromstahl, Werkzeugstahl, etc.), Schlacken, Keramik, Zement, Baustoffen, Gesteinen, Gießpulver, u.v.m.
  • Die Bestimmung unerwünschter Phasen in Werkstoffen (bei gleicher chemischer Zusammensetzung)
  • Der Erhalt von Speziesinformationen in beispielsweise eisenhaltigen Proben
  • Der Plausibilitätsprüfung für andere analytische Verfahren („Nicht-Röntgen“-Verfahren)

 

Unsere Röntgenanalytik umfasst folgende Leistungen:

Wellenlängendispersive Röntgenspektroskopie (WDX)

  • Schnelle Analysen mit verschiedenen matrixspezifischen Kalibrationen
  • Umfangreiches matrixbezogenes Sortiment an Referenzmaterialien
  • Analytik aus dem Schmelzaufschluss, Pulverpressling oder mittels zerstörungsfreier Technik
  • Qualitative oder quantitative Analyse

 

Energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX)

 

Röntgenbeugungsanalyse

  • Strukturaufklärung von kristallinen Verbindungen
  • Identifizierung von kristallinen Phasen/Verbindungen in einer Probe
  • Qualitative und quantitative Phasenanalyse (Rietveld-Verfeinerung) möglich
  • Bestimmung des amorphen Anteils

 

Bei Anfragen zu diesen Analysen wenden Sie sich bitte an unser Labor-Team unter: anfrage-analytics@horn-co.de

Ihre Ansprechpartner

Stephan Köller
Teamleitung Anorganik
+49 2762 9740-93
+49 2762 9740-11
Johan Mouissi
B.Sc. Mathematik
+49 2762 9740-85
+49 2762 9740-11
Florian Droste
Abteilungsleitung Analytik
+49 2762 9740-74
+49 2762 9740-11