Steel Services - Ausbruch metallurgischer Gefäße

Hitzige Angelegenheit: Ausbrechen will geübt sein.

Damit sich ein Schmelzprozess als wirtschaftlich erweist, müssen vor- und nachgelagerte Abläufe reibungslos ineinander greifen. Der Ausbruch metallurgischer Gefäße stellt einen nachgelagerten Prozess dar, der durch geschultes Personal erfolgen sollte, um störungsbedingte Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

Mit modernen Spezialfahrzeugen wie Teleskopbaggern steht unser Team prozessbegleitend bereit, um einen Ausbruch zügig und gewissenhaft durchzuführen, damit einer Neuzustellung nichts im Weg steht.

Die ausgebrochenen Materialien können bereits beim Kunden vorsortiert werden. Ein abgestimmtes Handling von der Entfallstelle bis zur sortenreinen Komponentenverwertung bildet die Basis für die optimale Wiederverwertung feuerfester Ausbruchmaterialien.

Das spezifische Know-How über die Verwertung der feuerfesten Abfälle aus dem Bereich der Kollegen von Horn & Co. Minerals Recovery ist jederzeit greifbar.