Steel Services - Schlackenwirtschaft

Wo Stahl entsteht, entsteht auch Schlacke – und da kommen wir ins Spiel.

Unter dem Begriff Schlackenwirtschaft ist die gesamte Aufbereitungsroute von Stahlwerksschlacken zu verstehen. Diese beginnt mit der Heißschlackenräumung und reicht über den Transport bis hin zur Aufbereitung und abschließender Verwertung oder Entsorgung. Die Konzeptionierung und Durchführung einer Schlackenbewirtschaftung wird an die kundenspezifischen und örtlichen Begebenheiten angepasst.

Im Takt der Öfen wird nach dem Abstich die noch heiße Schlacke mit Spezialfahrzeugen, die insbesondere auf die hohe thermische und mechanische Beanspruchung in diesen Bereichen ausgelegt sind und durch das von uns eingesetzte Clean-Pit-Verfahren verladen und aus dem Stahlwerk abtransportiert.

Mit moderner Aufbereitungstechnik wird die erkaltete Schlacke in metallische und mineralische Bestandteile getrennt und zu Nebenprodukten weiterverarbeitet. Mit Magnetabscheidesystemen können metallische Anteile aus der Stahlwerksschlacke separiert werden.

Anschließend erfolgt eine manuelle Sortierung des Gemischs, um unmagnetische, metallische und diverse andere Anteile von der Schlacke zu trennen. Kann eine Schlacke nicht als Nebenprodukt eingestuft werden, übernehmen wir die Entsorgung – wenn erforderlich – verbunden mit einer entsprechenden Deponiebewirtschaftung.